Kirchen/Kapellen

Die heutige Pfarrkirche St. Peter und Paul wurde 1708 erbaut und 1963 erweitert. Im Jahre 1990 wurde sie einer gründlichen Aussenrenovation unterzogen. Im Herbst 1997 wurde auch die Innenrenovation erfolgreich abgeschlossen.
Nebst den drei Altargemälden von Paul Deschwanden und der Kreuzigungsgruppe (ca. um 1500) birgt sie als beachtenswertes Kleinod das prachtvolle Reliquiar von 1489 (Geschenk des Bischofs Jost von Silenen).

Kapazität:
Über 1000 Sitzplätze

Musik:
Orgel

Reservation:
Kath. Pfarramt Küssnacht
Tel. 041 854 30 11

Regelung zur Benützung der Pfarrkirche (PDF)

Broschüre Kirchengeschichte

Sie steht unmittelbar neben der Kirche an jener Stelle, wo früher das gotische Beinhaus stand (1897 abgebrochen).
Die Kapelle ist im Jahre 2012 innen renoviert worden und wurde am 15. August 2012 neu eingeweiht.

Kapazität:
48 Sitzplätze

Reservation:
Kath. Pfarramt Küssnacht
Tel. 041 854 30 11

Die Bergkapelle, 1943 erbaut, ist dem heiligen Wendelin geweiht. Sie steht nur wenige Meter neben der Bergstation der Luftseilbahn.

Kapazität:
max. 50 Sitzplätze

Reservation:
Kath. Pfarramt Küssnacht
Tel. 041 854 30 11

Die St. Martinskapelle ist am Ort eines älteren Heiligtums entstanden und wurde im Jahre 1654 geweiht. Nach einer gründlichen Renovation erstrahlt sie seit 1982 in neuem Glanz.

Kapazität:
max. 40 Sitzplätze

Reservation:
Kath. Pfarramt Küssnacht
Tel. 041 854 30 11

Um 1450 stiftete der reiche Hans Schnider in Merlischachen die erste Kapelle. 1792 wurde die Kaplanei gegründet. Im gleichen Jahr erfolgte die Eröffnung einer Schule. 1925 entstand die neue Kirche (St. Jakob), 1980 das Pfarr-Rektorat.

Kapazität:
ca. 100 Sitzplätze

Musik:
Orgel

Reservation:
Kath. Pfarramt Küssnacht
Tel. 041 854 30 11

Der Grundriss sowie das Äussere weisen das Gotteshaus als typisches Beispiel einer Innerschweizer Landkapelle von 1636 aus. Dank der nahezu originalen Ausstattung ist dieses frühbarocke Gesamtkunstwerk zu einem nicht nur lokal- und kirchengeschichtlich wichtigen, sondern auch kunsthistorisch äusserst wertvollen Zeugen ländlichbarocker Baukultur geworden.

Kapazität:
ca. 70 - max. 80 Sitzplätze mit kleiner Empore

Musik:
elektronische Orgel

Reservation:
Kath. Pfarramt Küssnacht
Tel. 041 854 30 11


http://www.kapelle-haltikon.ch

Der Bau dieser Wegkapelle (Maria zur guten Wende) aus dem 17. Jahrhundert soll nach der Überlieferung auf ein Versprechen zurückgehen. Die 1990 renovierte Wegkapelle wird wegen der Kreuzigungsgruppe mit Pietà von Hilfesuchenden gerne besucht.

Kapazität:
Die Kapelle eignet sich eher für kleinere Gruppen bis max. 20 Personen (z.B. für Taufen)

Reservation:
Kath. Pfarramt Küssnacht
Tel. 041 854 30 11

Diese Gedenkstätte am See (Luzernerstrasse) erinnert an die Königin Astrid von Belgien, die am 29. August 1935 das Opfer eines tragischen Autounfalles geworden ist.

Der Eigentümer der Kapelle ist das Land Belgien. Für Anfragen oder Reservationen wenden Sie sich bitte direkt an die belgische Botschaft:

Benedicte.DeSchrijver@diplobel.fed.be