Angebote

Taufe

Durch die Taufe wird Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Darum ist es sinnvoll, wenn die Taufe am Wohnort der Eltern stattfindet.

Wir bieten ungefähr monatlich einen Taufsonntag in Küssnacht an. Die Termine finden Sie im Veranstaltungskalender. Gern gibt Ihnen auch unser Sekretariat Auskunft. Bitte melden Sie sich im Sekretariat an. Sie erhalten dann die entsprechenden Unterlagen von uns. Das Kirchenrecht sieht vor, dass zumindest einer der Paten katholisch sein muss.

Selbstverständlich können auch Erwachsene getauft werden. Wenden Sie sich auch in diesem Fall an unser Sekretariat.


Busssakramente

Im Religionsunterricht der zweiten Klasse werden die Kinder auf das Sakrament der Versöhnung vorbereitet. Am Ende dieser Vorbereitung steht ein gemeinsamer Versöhnungsweg, zu dem Ihr Kind zusammen mit einer Begleitperson eingeladen wird. Der Versöhnungsweg endet mit einer gemeinsamen Feier. Während der weiteren Schulzeit werden die Kinder zu weiteren Versöhnungsfeiern eingeladen.

Für Erwachsene besteht die Möglichkeit zur Beichte immer am ersten Sonntag des Monats um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche Küssnacht. Vor Weihnachten und vor Ostern finden in Küssnacht Versöhnungsfeiern statt. Angaben dazu finden Sie im Pfarreiblatt und im Veranstaltungskalender.

Leider ist es uns zurzeit nicht möglich, persönliche Beichtgespräche anzubieten. Wenden Sie sich in einem solchen Fall z.B. ans Kloster Einsiedeln. Dort werden auch verschiedene Beichtzeiten angeboten. – Wer nicht mehr reisen kann und den Besuch eines Priesters wünscht, darf sich im Sekretariat oder bei Claudia Zimmermann melden.

Für Gespräche ohne sakramentale Lossprechung steht Claudia Zimmermann gern zur Verfügung.


Erstkommunion

Kinder der dritten Primarklasse werden im Religionsunterricht auf die Erstkommunion vorbereitet. In Küssnacht wird die Erstkommunion immer eine Woche nach Ostern, am traditionellen Weissen Sonntag gefeiert. Das Datum der Erstkommunion in Merlischachen wechselt von Jahr zu Jahr. Den Termin finden Sie im Veranstaltungskalender.

Die Elternabende werden jeweils in Küssnacht und in Merlischachen durchgeführt. Die Einladung erfolgt anfangs des Schuljahres durch die zuständigen Katechetinnen.


Firmung

Das Firmsakrament ist zurzeit in der sechsten Primarklasse angesetzt. Die Vorbereitung geschieht im Religionsunterricht und an einigen ausserschulischen Anlässen.

In Küssnacht findet jährlich eine Firmung statt. In Merlischachen kann es aufgrund der Schülerzahlen sein, dass zwei Jahrgänge gemeinsam gefirmt werden.

Erwachsene und Jugendliche, welche die sechste Klasse bereits hinter sich haben und nachträglich gefirmt werden möchten, können sich beim Sekretariat melden.


Hochzeit

Für Trauungen stehen unsere beiden Kirchen in Küssnacht und in Merlischachen zur Verfügung. Ebenso sind Trauungen möglich im Besinnungsraum Zentrum Monséjour oder in einer der vielen Kapellen in nächster Umgebung: Katharinenkapelle in Haltikon,  Wendelinskapelle auf der Seebodenalp oder für kleinere Gruppen auch in der Kapelle St. Martin im Tal.

Die Reservation des Trauortes erfolgt im Sekretariat. Dort erhalten Sie Auskunft über die Verfügbarkeit von Kirchen und Kapellen und die zu erwartenden Kosten.

Fragen Sie möglichst frühzeitig einen Priester oder Diakon für die Trauung an. Wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis niemanden kennen, helfen wir Küssnachter und Merlischacher Brautpaaren gern bei der Suche.

Wenn Sie hier wohnhaft sind und auswärts heiraten, bitten wir Sie, sich dennoch bei uns zu melden, damit die nötigen Formalitäten erledigt werden können.


Krankenkommunion

Wer aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht mehr in die Kirche gehen kann, jedoch gern die Kommunion empfangen möchte, kann sich beim Sekretariat oder bei der Pfarreileitung melden. Wir vermitteln Ihnen auch gern einen Priester für die Krankensalbung oder für die Beichte.


Krankensalbung

Gemeinsame Krankensalbungsfeiern finden jährlich im Monséjour und im Pflegezentrum Seematt statt. Nicht nur ältere Personen können sie empfangen. Auch vor schweren Operationen oder bei langandauernder Krankheit kann die Krankensalbung in Anspruch genommen werden.

Wünscht jemand die Krankensalbung oder die Kommunion daheim zu empfangen, leitet das Sekretariat diesen Wunsch gerne weiter.


Sterbebegleitung

Die meisten Menschen wünschen sich, daheim sterben zu dürfen. Die Betreuung schwerkranker Menschen in der letzten Lebensphase geht aber oft über die Kräfte der Angehörigen. Der Verein zur Begleitung von Sterbenden und Schwerkranken Region Rigi bietet hier Unterstützung an:

Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen vor allem während der Nacht, zu Hause, im Heim und wenn es gewünscht wird, auch im Spital.

Kontakt: 079 296 80 03  / Website


Im Todesfall

Wenn ein lieber Mensch gestorben ist, gibt es vieles zu regeln. Das Merkblatt Todesfall kann Ihnen dabei helfen.

Zuständig für das Bestattungswesen ist das Einwohneramt des Bezirks Küssnacht. Den Beerdigungstermin sprechen Sie bitte mit dem Sekretariat ab.

In dringenden Fällen erreichen Sie uns ausserhalb der Büro-Öffnungszeiten über folgende Nummer: 079 928 40 50

Einzelseelsorge

Oft scheuen sich Menschen, mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin Kontakt aufzunehmen, weil sie denken, dass diese doch keine Zeit hätten... Natürlich sind wir nicht rund um die Uhr verfügbar und es gibt Termine, die nicht kurzfristig zu verschieben sind.
Dennoch: Wir haben Zeit für Sie! Für Sie da zu sein, Ihre Fragen anzuhören, Ihre Sorgen oder auch Freuden zu teilen... das gehört ja zu unserem «Kerngeschäft»!
Scheuen Sie sich also nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Claudia Zimmermann, Pfarreibeauftragte ad interim, 041 854 30 15 
Conny Weyermann, Pastorale Mitarbeiterin, 041 854 30 19
Dorothea Hansen, Altersseelsorge, 041 854 30 16


Segnungen

Wer ein Haus oder eine Wohnung bezieht möchte diese Räume vielleicht unter den besonderen Schutz Gottes stellen. Gern vermitteln wir einen Seelsorger.


Besuchsdienst

Der Besuchsdienst wird von kompetenten und zuverlässigen Freiwilligen geleistet. Diese werden sorgfältig in ihre Aufgabe eingeführt und regelmässig weitergebildet. Alle Besucherinnen und Besucher stehen selbstverständlich unter Schweigepflicht. Unser Besuchsdienst ist kostenlos. Gerne können Sie sich bei Fragen an Dorothea Hansen wenden.


Altersseelsorge

Die Altersseelsorge kümmert sich um ältere Personen und deren Angehörige. Um regelmässig in Kontakt zu bleiben, erhalten ältere Menschen zum Geburtstag eine Karte oder einen Besuch.

Wer dies wünscht, kann auch regelmässig Besuch erhalten. Dorothea Hansen ist in der Regel am Dienstag- und am Freitagnachmittag erreichbar. In der übrigen Zeit nimmt das Sekretariat Ihren Wunsch entgegen.


Seelsorge im Altersheim

Die Bewohner des Pflegezentrums Seematt in Küssnacht werden regelmässig von unserer Alterseelsorgerin besucht. Jeweils am Donnerstagvormittag findet ein katholischer oder ein reformierter Gottesdienst statt. Ungefähr monatlich wird ein geistlicher Treff angeboten.

Für die Seelsorge im Sunnehof Immensee ist das Pfarramt Immensee zuständig. Auf Wunsch besuchen wir selbstverständlich auch Personen im Sunnehof.


Seelsorge im Spital

Nach Möglichkeit besucht jede Woche ein Mitglied des Seelsorgeteams oder eine Besucherin des frauen netz küssnacht merlischachen die Patienten in den Spitälern von Schwyz und Luzern. Aufgrund des Datenschutzes können wir nur jene Patienten besuchen, welche diesen Wunsch auf dem Eintrittsformular vermerken. Es kommt also immer wieder vor, dass Pfarreiangehörige im Spital sind und wir nichts davon wissen. Dies betrifft insbesondere auch auswärtige Spitäler. Bitte melden Sie auf dem Sekretariat, wenn Ihre Angehörigen einen Besuch vermissen!