Kirchenfeste in unserer Pfarrei

Neben den allgemeinen kirchlichen Festen kennt jede Pfarrei ihre speziellen Traditionen im Verlauf des Kirchenjahrs. Auch die Pfarrei Küssnacht hat ihr ganz besonderes Brauchtum. Nachfolgend ein kurzer Überblick:

Die speziellen Anlässe werden in chronologischer Reihenfolge aufgeführt. Aktuelle Termine siehe Agenda, Pfarreiblatt oder im Veranstaltungskalender.

Gottesdienste mit Yffelen

„Yffelen“ sind Laternen in der Form einer Bischofsmütze und werden in allen Grössen hergestellt. Sie werden beim Küssnachter Chlausjagen getragen. Am ersten Adventswochenende werden einige dieser „Yffelen“ in der Küssnachter Pfarrkirche aufgestellt und während den Gottesdiensten beleuchtet. So kommt die Verbindung des Chlausjagens mit dem Nikolausbrauchtum zum Ausdruck.

Roratefeiern in der Adventszeit

„Rorate caeli desuper“ – Tauet Himmel den Gerechten – so wird im Advent oft gesungen. Von diesem Ruf bekamen die adventlichen Morgengottesdienste ihren Namen. In Küssnacht gibt es Roratefeiern für Erwachsene, für Schülerinnnen und Schüler und seit einiger Zeit auch für jene, die lieber am Abend einen Gottesdienst im Kerzenlicht mitfeiern. – Meist schliesst sich an den Gottesdienst ein gemütliches Zusammensein an.

Versöhungsfeiern im Advent

An zwei Werktagen vor Weihnachten sind Jugendliche und Erwachsene zur gemeinsamen Versöhnungsfeier eingeladen. Auch in den Schulklassen werden teilweise Versöhnungsfeiern gehalten. Manche Klassen sind zur persönlichen Beichte eingeladen.

Kindergottesdienst an Weihnachten

Wie an vielen Orten wird auch in Küssnacht eine besondere Weihnachtsfeier für Kinder angeboten. Die weihnächtliche Krippenfeier findet am 24. Dezember um 17.00 Uhr im Grossen Saal des Zentrum Monséjour statt.

Kindersegnung, 26. Dezember

Ebenfalls speziell an Kinder richtet sich die Kindersegnung am 26. Dezember. Die Zeiten werden im Pfarreiblatt/Lokalpresse veröffentlicht.

Offene Kirche in der Neujahrsnacht

Wer das Bedürfnis hat, das Neue Jahr in Stille und Gebet zu beginnen, kann dies in der Pfarrkirche tun. Sie ist am 31. Dezember ab 23.45 Uhr geöffnet. Nach dem feierlichen Glockengeläut zum Jahreswechsel erteilt der Pfarrer allen Anwesenden den Segen.

Neujahrsgottesdienst mit Rigispatzen

Am Neujahrsabend um 19.30 Uhr wird ein Gottesdienst gefeiert, der traditionellerweise von der Blaskapelle Rigispatzen mitgestaltet wird. Viele Pfarreiangehörige schätzen es, das Neue Jahr mit musikalischem Schwung zu beginnen.

Fest der Heiligen Drei Könige, 6. Januar

Am Fest der Heiligen Drei Könige feiert die Küssnachter Feuerwehr ihren Gedächtnisgottesdienst. Die Feuerwehr hält Rückblick auf das vergangene Jahr und bittet um Segen für die zukünftige Arbeit.

Eine "Sternsingen" Aktion in anderer Form ist in Planung...

„Buuresunntig“

Der dritte Sonntag im Januar ist der sogenannte „Buuresunntig“. An diesen Tag feiert die Sennen- und Älplerbruderschaft ihren Titulargottesdienst.

Don Bosco - Gottesdienst

Das Fest des Heiligen Don Bosco, Patron der Jugendlichen, wird am 31. Januar gefeiert. In unsrer Pfarrei gibt es darum immer gegen Ende Januar einen Don-Bosco-Gottesdienst, den Jungwacht und Blauring mitgestalten.

Lichtmess, Blasius, Agatha

In Küssnacht hat sich das Brauchtum der verschiedenen Segnungen erhalten. Am 2. Februar ( Darstellung des Herrn, im Volksmund „Lichtmess“ genannt) werden Kerzen gesegnet. Der Heilige Blasius, dessen Fest auf den 3. Februar fällt, wird als Patron gegen Halskrankheiten verehrt. Mit einem speziellen Blasiussegen erbitten Männer, Frauen und Kinder diesen Schutz.

Zu guter Letzt wird am 5. Februar im Gedenken an die Heilige Agatha Brot gesegnet.

Küssnachter Schmutziger Donnerstag

Der Küssnachter Schmutzige Donnerstag findet immer eine Woche vor dem allgemeinen Schmutzigen Donnerstag statt. An diesem Tag begeht die Sennen- und Älplerbruderschaft und die Bauernvereinigung ihren Gedächtnisgottesdienst.

Joseftag, 19. März

Da im Kanton Schwyz der Josefstag offizieller Feiertag ist, kann das Fest des Heiligen Josef gebührend gefeiert werden. An diesem Tag hält der Josefsverein seinen Gedächtnisgottesdienst.

Fastenzeitangebote

Die Fastenzeitangebote in unserer Pfarrein variieren von Jahr zu Jahr. Fester Bestandteil der Fastenzeit ist der Suppentag, der zusammen mit der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde durchgeführt wird. – Das Datum des Suppentags und weitere Angebote zur Fastenzeit finden Sie im Pfarreiblatt und in der Lokalpresse.

Versöhungsfeiern in der Fastenzeit

Neben den beiden Versöhnungsfeiern für Jugendliche und Erwachsene wird in der Karwoche eine spezielle Bussfeier für Senioren durchgeführt. In der Regel findet sie am Mittwoch in der Karwoche statt.

Karfreitagsgottesdienst für Familien

Am Karfreitagmorgen wird ein Gottesdienst speziell für Familien gestaltet. Die offizielle Karfreitagsliturgie eignet sich weniger für Kinder. Darum ist diese Feier am Vormittag sehr beliebt.

Osternacht

Keine Osternachtsfeier ohne Osterfeuer! – Das Feuer brennt auch nach dem Gottesdienst weiter. Um das Zusammenbleiben zu unterstützen, verteilen Jugendliche vom Blauring Ostereier, die Landjugend bietet Kaffee an und die KAB (Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung) betreut den Verkauf der Heimosterkerzen.

Bittgang St. Martin

In der zweiten Aprilhälfte wird ein Bittgang zur Kapelle St. Martin durchgeführt. Abgeschlossen wird der Bittgang mit einer Eucharistiefeier in der Kapelle.

Maiandachten an den Werktagen

Im Mai sind mehrmals wöchentlich Maidachten in der Pfarrkirche. Zusätzlich laden verschiedene Vereine zu Maiandachten ein – oft verbunden mit einem Ausflug.

Dekanatswallfahrt nach Einsiedeln

Am dritten Samstag im Mai laden Pfarrei und Dekanat ein zur gemeinsamen Wallfahrt nach Einsiedeln.

Bittgang Udligenswil

Am Vorabend des Festes Christi Himmelfahrt entfällt der Gottesdienst in der Pfarrkirche. Stattdessen trifft man sich zum gemeinsamen Bittgang nach Udligenswil mit abschliessender Messfeier.

Bittgang nach Greppen

Am frühen Pfingstmontagmorgen versammelt sich eine kleinere oder grössere Gruppe von Menschen für den Bittgang nach Greppen. Unterwegs stossen da und dort Anwohner dazu, sodass die kleine Grepper Pfarrkirche jeweils bis auf den letzten Platz gefüllt ist.
Nach einen gemeinsamen Frühstück wird der Rückweg angetreten.

Fronleichnam auf der Seemattwiese

Zehn Tage nach Pfingsten wird das Fronleichnamsfest gefeiert. Es gehört zum Inhalt dieses Festes, dass der „Heilige Leib des Herrn“ (das ist die Übersetzung von Fronleichnam) - die geweihte Hostie also – hinausgetragen wird in die Lebenswelt der Menschen.
In Küssnacht wird der Fronleichnamsgottesdienst auf der Seemattwiese gefeiert und der „Herr“ in Gestalt des Brotes am Schluss in einer feierlichen Prozession zurückbegleitet in die Kirche. Kirchliche Vereine und weltliche Behörden treffen sich bei diesem Gottesdienst.

Grenzumgang

Anfangs Juni findet ein ganz besonderer Bittgang statt, der sogenannte Grenzumgang. Betend, schweigend, erzählend... wird ein Teil der Küssnachter Pfarreigrenzen „erwandert“. Auf der Seebodenalp wird im Verlauf des Vormittags ein Gottesdienst gefeiert, dem sich auch Nichtwanderer anschliessen können.

Patrozinium Peter und Paul

Jede Kirche hat ihre eignen Kirchenpatrone, Heilige also, die in besonderer Weise als Fürbitter angerufen werden. Die Kirchenpatrone unserer Pfarrei sind Petrus und Paulus. Da ihr Festtag auf den 29. Juni fällt, wird das Patrozinium meist am letzten Junisonntag gefeiert.

Lagergottesdienst

Am Anfang der Sommerferien sind die Lager von Blauring und Jungwacht. In einem speziellen Lagergottesdienst erbitten Eltern und Kinder den Segen für diese Zeit.

Erst-August-Feier in der Hohlen Gasse

Da die Hohle Gasse in unserem Bezirk liegt, wird immer am 1. August ein ökumenischer Gottesdienst vor der Hohlgass-Kapelle gefeiert.

Schuleröffnungsgottesdienste

Ebenfalls ökumenisch sind die Gottesdienste zum Schulanfang, welche aus Platzgründen in der katholischen Kirche gefeiert werden.

Dekanatswallfahrt nach Sachseln

Am zweiten Samstag im September laden Dekanat und Pfarrei zur Wallfahrt nach Sachseln ein.

Kirchweihe

Das Fest der Kirchweihe, die sogenannte Chilbi, feiern wir am zweiten Sonntag im Oktober.

Erntedank

Am dritten Oktobersonntag wird Erntedank gefeiert. Pfarreiangehörige bringen Obst, Kartoffeln, Eier, Honig, Konfitüre.... und andere Gaben der Natur in die Kirche. Wie das Kirchenopfer des Erntedanksonntags kommen sie Unwettergeschädigten, Heimen oder anderen sozialen Einrichtungen zugute.

Krankensalbung

Ende Oktober werden kranke oder ältere Menschen, sowie Menschen in schwierigen Lebenssituationen zur gemeinsamen Krankensalbungsfeier im Monséjour eingeladen. – Wie bei der Versöhnungsfeier in der Karwoche sorgen auch hier Helferinnen des frauen netzes für einen anschliessenden Zvieri.

Allerheiligen

Am Nachmittag des Allerheiligentages (1. November) wird in einer speziellen Andacht der Verstorbenen gedacht. Die Feier beginnt in der Kirche, anschliessend zieht man gemeinsam zum Friedhof.

Chibli St. Martin

Die Kapelle St.Martin hat ihr eigens Kirchweihfest. Es wird im Umkreis des Gedenktages des Heiligen Martin (11. November ) gefeiert.

Patrozinium von St. Katharina

Das Fest der Heiligen Kathrina ist am 25. November. Darum wird das Patroziniumsfest in der Kapelle Haltikon an diesem Tag gefeiert.


Impressum    Von A bis Z